HBCon 2022: Brewers Campus – Verkostungen

Verkostungen

Die Bezeichnung Verkostung ist vielleicht etwas irreführend, verschweigt sie doch den wichtigsten Teil, nämlich den wo es ums Brauen geht. Bei diesem Format werden die Teilnehmer Biere mit einem Kenner des Stils verkosten, der zum einem Hintergrundinformationen  gibt, der aber eben auch darauf eingehen wird, wie diese Biere gebraut werden und auf was man dabei achten sollte. Wichtig war uns auch hier genug Zeit einzuplanen, um den Experten auch entsprechend Fragen stellen zu können.

 

Folgende Verkostungen werden wir auf der HBCon 2022 anbieten

 

Fränkische Biere mit Daniel Stenglein, Heimbrauer und Beerjudge der in Franken aufgewachsen ist und sowohl Brautrainings und Sensorikschulungen als auch Bierverkostungen unter dem Label Ungespundet.de anbietet.

 

New England IPA- NEIPA mit Basti Englschalk einem der kreativen Köpfe beim Atelier der Braukünste der sich seit einigen Jahren bereits mit diesem Bierstil auseinandersetzt und einer der Pioniere dieses Bierstils in Deutschland ist. Die NEIPAs des Atelier der Braukünste finden sich regelmäßig unter den top bewerteten Bieren dieses Stils aus Deutschland

 

Berliner Weisse mit Benedikt Koch Heimbrauer, Bierhistoriker und Autor. Wer sich ernsthaft für Berliner Weiße interessiert ist bei Benedikt bestens aufgehoben, der als Referent bereits beim Berliner Weissbier Gipfel eingeladen war.

 

Belgische Trappistenbiere mit Markus Neumaier Heimbrauer der sich seit Jahren sehr intensiv mit belgischen Trappistenbieren beschäftigt und diese auch zu Hause sehr erfolgreich nachbraut. Mit seinen Bieren wurde er, unter anderem, auf der HBCon 2019 Sieger der Herzen.

 

Alkoholfreie/ Alkoholarme Biere mit Biersommelier Brian Schlede der als Inhaber von BrewCraft in Hamburg nicht nur Brauereien berät sondern auch in Sachen Technologie und Sensorik ausbildet. In Partnerschaft mit der Doemens Akademie bildet er zudem Biersommeliers in Skandinavien aus. Mit dem in Planung befindlichen Braumarkt in Hamburg, will er zudem ein attraktives Brau- und Bierzentrum in Deutschland schaffen, das auch gerade für Heimbrauer Einiges zu bieten hat.

 

Vlaamse roodbruine bier/ Flanders Red mit Rudi Ghequire, Braumeister und Manager bei Rodenbach. Bei Flanders Red fällt einem sofort Rodenbach ein, eine Brauerei die synonym für diesen Bierstil ist und sich ganz diesem Bierstil verschrieben hat und fest damit verbunden ist der Name Rudi Ghequire, der seit 1982 bei Rodenbach arbeitet.

 

Bayrisches Weißbier mit Hans Peter Drexler, Braumeister bei G. Schneider & Sohn in Kehlheim. Hans Peter Drexler hat nicht nur über 40 Jahre Erfahrung als Braumeister bei Schneider, er hat 2007 mit der Hopfenweise, einem Colab mit Garett Oliver von der Brooklyn Brewery, eines der ersten „modernen Craft-Biere“ in Deutschland gebraut, lange bevor Craftbier in Deutschland ein Begriff war.

 

Belgisches Bier und Schokolade mit Werner Callebaut, Chocolatier, Beer Connoisseur und Gründer von Bierolade. Mit dem Namen Callebaut, einer der bekanntesten Schokoladen Produzenten in Belgien, waren die Weichen früh gestellt, doch nach einer Ausbildung zum Chocolatier und einem Ausflug in die Welt des Tourismus, hat Werner Callebaut seine Liebe zur zweiten belgischen Spezialität entdeckt, dem belgischen Bier, das sich auch noch hervorragend mit Schokolade kombinieren lässt.

 

Real Ales hier steht der Referent noch nicht endgültig fest, aber es soll um traditionelle Britische Bierstiele gehen.