HBCon 2022: Brewers Campus – Brauworkshops

Brauworkshops

Hier steht das “learning by doing” von Techniken rund ums Brauen im Vordergrund. Oft ist es schwierig, komplexe Prozesse im Brauvorgang theoretisch zu beschreiben, aber wenn es einem vorgemacht wird und man selbst eine aktive Rolle spielt, fällt der Groschen meist umso schneller. Die Workshops dauern zweieinhalb Stunden und fokussieren sich jeweils auf eine bestimmte Technik.

Wie alle Angebote des Brewers Campus, sind auch für die Workshops gesonderte Tickets von Nöten, die zur gegebenen Zeit im Ticketshop erhältlich sein werden.

 

Brauworkshop Dekoktion mit Moritz Gretzschel

Moritz Gretzschel ist ein erfahrener Hobbybrauer, der zu Hause das Brauen per Dekoktion vorzieht. Nicht zu Letzt im Artikel „Verkocht und zugebrüht“ hat er im Braumagazin ein flammendes Plädoyer für die Dekoktion gehalten. In diesem Brauworkshop wird er „hands on“ zeigen, wie das Maischen mit dem kompliziert anmutenden Kochmaischverfahren funktioniert und wie es jeder zu Hause problemlos anwenden kann.

 

Brauworkshop Kegging mit Carsten Helmholdt

Carsten Helmhold ist Hobbybrauer aus Berlin, der sich gerne mit dem Selbstbau unterschiedlichster Anlagenteile beschäftigt. Genau dieses Wissen kommt Ihm auch zugute, wenn es darum geht, Kegs als Anlagenkomponenten zu verwenden. Der Workshop wird sich mit den unterschiedlichen Systemen beschäftigen und wie mit diesen das Karbonisieren, Umdrücken, Gegendruckfüllen, aber auch das Stopfen unter Druck funktioniert.

 

Brauworkshop Earl’sche Maischverfahren mit Earl Scheid

Wer könnte das Maischverfahren, das seit Jahren bei Hobbybrauern beliebt ist, besser „hands on“ erklären, als Earl Scheid, derjenige, der das Verfahren entwickelt hat. Im Workshop werden alle Schritte und die dazu nötigen Vorbereitungen von den Teilnehmern gemeinsam besprochen und durchgeführt.